Neuer Markt 14

Neuer Markt 14Für das Eckhaus Neuer Markt 14 – hier mündete der Neue Markt in die Blutstraße (später Stalinstraße, dann Kröpeliner Straße) erfolgte um etwa 1542 ein Neubau , der Besitzer war der Buntmacher Hanß Fullebur. Nach einigen Eigentümerwechseln wurde das Haus 1817 von den Erben des Eigentümers Franz Johann Lüders (Kommissionssekretär) an den Kaufmann Johann Christoph Voigt verkauft. Weit über 100 Jahre war dieses Haus im Besitz der Familie Voigt - noch im Adressbuch 1949/50 ist ein Frl. Erna Voigt als Besitzerin verzeichnet. Bis ca. 1902 verkaufte dort der Eigentümer Voigt Colonial- Steingut- Glas – und Porzellanwaren. Einige Zeit befand sich vor dem Geschäft auch der Halteplatz für die Pferdedroschken.

Ab etwa 1900 war M. Niemeyer mit seiner Zigarrenhandlung sowie eine Filiale der Central Molkerei, die Butter und Milch hier verkaufte, Mieter in dem Haus. Ab ca. 1929 wechselte der Besitzer des Tabakladens und bis 1940/41 hieß  der Laden Zigarrengeschäft Welp G.m.b.H. – Hamburg -Filiale Rostock. Ab 1931 war hier noch das Konfitürengeschäft Beu und ab 1935 das Schokoladengeschäft Krüger zu finden.

Den II. Weltkrieg hat das Haus ohne größere Schäden überstanden und so gab es hier gleich nach dem Krieg eine Konfitüren- und Lebensmittelhandlung, Nachfolger wurde ein HO-Süßwarengeschäft und ab 1955 eine HO-Imbisstube. Das bereits seit 1900 bestehende Tabak und Zigarettengeschäft hatte auch während des Bestehens der DDR Bestand.

Heute befindet sich hier das Tabak Eck der Familie Naethbohm. Das Geschäft zählt besonders für die Genießer edler Whiskeys, Weinbrände, Cognacs und Zigarren zu einer der ersten Adressen in der Stadt. Außerdem befinden sich in dem Haus noch die Agentur Christian Schenk Sports, sowie die Partnervermittlung Ostseeglück.