Neuer Markt 17

Neuer Markt 17Das Giebelhaus Neuer Markt 17 wurde um 1570 neu erbaut und hatte seit seiner Errichtung etliche Eigentümer. Seit 1844 befand sich in den unteren Räumen die Leinwarenhandlung von C & H. Dierling, die bis 1904 hier ihren Sitz hatte. Dann wurde das Haus einige Jahre als Wohnhaus genutzt und umgebaut, 1915 eröffnete das Reisebureau August Vick (vorher Neuer Markt 19) sein Geschäft, das 1916 in August Vick Speditionsgeschäft umbenannt wurde, Vick war auch Eigentümer des Hauses. Ebenfalls in diesem Jahr eröffnete der Kaufmann B. Bock hier seinen Antiquitätenhandel. 1920 befand sich hier noch im ersten Stockwerk zusätzlich die Auskunftsstelle des Verkehrswesens.

Zwischen 1925 und 1942 firmierte die Agentur von Vick unter der Bezeichnung Spedition und Möbeltransport mit Norddeutscher Lloyd Passage Agentur Aug. Vick G.m.b.H. Im selben Jahr befand sich in dem Haus auch die Mecklenburgische Automobil- und Motorrad G.m.b.H. P. Kuligowski. Nur kurz waren die Gebr. Möller, Kleiderstoffe und Kurzwaren im Adressbuch von 1928 als Nachfolger von B. Bock zu finden. 1931 ließ sich hier die Ford – Vertretung mit einem Ausstellungsraum nieder.

Zwischen 1932 und 1934 befand sich in dem Haus der Antiquitätenhandel von August Mau, sein Umzug erfolgte 1934 an den Neuen Markt 3, Ab 1940 ist war auch die Fahrbereitschaft für Rostock Stadt und Land untergebracht.

Im II. Weltkrieg wurde das Haus dann fast völlig zerstört, nur die Fassade stand nach dem Krieg noch, die dann aber später abgerissen wurde. Bis 1965 wurde das Haus neu erbaut, wobei die alte Baukunst berücksichtigt und der Neubau sich stilistisch gut in die anderen Häuser der Westseite eingliederte. Am 15. Juli 1965 wurde hier die Eröffnung der Arktis Milchbar gefeiert, eine Lokalität, die sich zu DDR Zeiten äußerster Beliebtheit erfreut.

Nach der Wende nennt sich die Eisdiele Cafe` Rathausblick. Seit der 2003 beendigten Rekonstruktion und Zusammenlegung mit dem Haus Nr. 18, verbunden mit einem Neuanbau im hinteren Teil des Hauses befinden sich im Erdgeschoss das Alex Café und in den oberen Etagen  die Geschäftsräume der Concordia Versicherungsgruppe, des SK Schiffahrtskontors, des Europäischen Integrationszentrums, sowie des Rechtsanwalts Wolfgang Jarling. Das Büro- und Konferenzzentrum rostock office hat ebenfalls seinen Sitz in diesem Haus.