Neuer Markt 20

Neuer Markt 20Das Giebelhaus Neuer Markt 20 hat ab ca. 1602 seinen ersten nachgewiesenen Besitzer, ab 1802 heißt der Eigentümer Bauer, der hier eine Gastwirtschaft betrieb. Die Witwe verkaufte das Haus 1825 an den Litzenbruder Hans Joachim Christian Hochfeldt, es erfolgte im selben Jahr ein kompletter Neubau des Hauses.

1853 wurde das Haus an Fritz Palm veräußert, der dort Palms Bierhalle eröffnete. Auch in den folgenden Jahrzehnten hieß die Lokalität offensichtlich immer so, wie ihre jeweiligen Pächter bzw. Besitzer: 1889 Gastwirtschaft Adolph Lemcke, zehn Jahre später Restaurant Robert Eckhardt, ab 1911 Karl Loheit – Restaurant und ab 1922 Restaurant Karl Fanter, der auch bis nach dem Krieg Eigentümer des Hauses war.

Das Haus wurde im Krieg beschädigt, notdürftig wieder errichtet und bis zum Abriss für die Verbindung zur Langen Straße in den fünfziger Jahren diente das Geschäft als HO-Eisenwarenladen.