Neuer Markt 26

Neuer Markt 26Der erste Besitzer des Giebelhauses Neuer Markt 26 war 9.1.1636 Jacob Martens, ihm folgte als Besitzer bis 1815 die Familie Ernesti. Ab 1820 war der Leinwandschneider Clauß Telgelmeister Eigentümer des Hauses, ab etwa 1870 J. G. Winter.

Das dreigeschossige Haus bestach durch einen schön geschwungenen Giebel mit geschweiftem Halbrund als Abschluss.

Im Erdgeschoss befand sich zum einen das Ladengeschäft des Kaufmanns Alexander Engelhardt: Lager von Herrenartikeln, und das Zigarren - Lager von C.P. Schröder. Zwischen 1877 und 1886 hatte  in diesem Haus Carl Duwe sein Uhrengeschäft (früher Emil Frisch), ihm folgte zwischen 1888 und 1892 der Kaufmann Vick mit einem Zigarrengeschäft.

Zwischen 1880 und 1889 hatte in dem Haus auch der Kaufmann Bueck eine Posamentier- Holländisch-Kurzwarenhandlung. Ab 1899 war der Bauunternehmer H. Pingel, Eigentümer, er veräußerte das Haus schon ein Jahr später an Wilhelm Reimer. Derselbe eröffnete dort die Kaffee Großrösterei Wilhelm Reimer – Spezialgeschäft für Kaffee und Thee, die bis mindestens 1940 bestand und später Kaffee Reimer, Eigentümer Amanda Reimer, Kaffee- Großhandlung hieß.

Auch dieses Haus fiel der Anbindung zur Langen Straße zum Opfer.